.

.

Mittwoch, 3. Mai 2017

Landes-Doppelmini-Meisterschaften in Salzgitter

Vize-Landesmeistertitel in der Mannschaftswertung !!

Aber von Anfang an: 
Am ersten Aprilwochenende fanden in Salzgitter die Landesmeisterschaften im Doppelmini-Trampolin turnen statt. Dieses Mal waren drei unserer vier Bezirkskader-Turnerinnen am Start.
Marie, Karlotta und Paula vertraten die VTR - Henrieke musste verletzungsbedingt pausieren.
Die drei Mädchen starteten im Einzelwettkampf und auch erstmalig in der Mannschaftswertung.

Als Jüngste (Klasse 2006 und jünger/13 Turnerinnen) eröffneten die Turnerinnen den Wettkampf. Zunächst zeigten alle Turnerinnen im Vorkampf zwei Durchgänge auf dem Doppelmini-Trampolin, die besten acht zeigten im Finale zwei weitere Durchgänge.
Paula turnte sehr ordentlich und verpasste das Finale nur um wenige Zehntel. Als einzige zeigte sie noch keinen Salto im Wettkampf und war mit Platz 10 bei ihren ersten Landesmeisterschaften mehr als zufrieden.
Marie und Karlotta bestätigten ihre Leistungen der Bezirksmeisterschaften: Beide erreichten in der starken Konkurrenz das Finale. Am Ende erreichte Karlotta Platz 7 und Marie Platz 5.

Am Nachmittag wurde dann der Mannschaftswettkampf ausgetragen: 3 bis 4 TurnerInnen bilden dabei eine Mannschaft. Die Punkte der Vorkampfdurchgänge ergeben das Mannschaftsergebnis.
Unsere Mädchen starteten, aufgrund des Ausfalls von Henrieke, ohne Streichwertung und als jüngste Mannschaft. In der Klasse 2002 und jünger gingen sechs Mannschaften an den Start, wobei fünf das Finale erreichten. Im Finale zeigte jeder Turner noch einen Durchgang, diese Wertungen bildeten das Endergebnis. 
Vor dem Finale lag unsere Mannschaft auf einem tollen vierten Platz. Diesen wollten die Mädchen unbedingt verteidigen, denn in der starken Konkurrenz mit Salzgitter, Wunstorf und Grasdorf wäre das ein Super-Endergebnis gewesen. Im Finaldurchgang zeigten sich alle drei hochkonzentriert und zeigten jeweils ihren schwersten Durchgang.
 Bei der Siegerehrung dann die Überraschung: Platz 2 und somit der Vize-Landesmeistertitel hinter der TGJ Salzgitter. Freudestrahlend nahmen die Mädchen die Silbermedaillen von in Empfang. Auch unsere Trainerin Svenja hätte nie mit diesem sensationellen Ergebnis gerechnet.

Hoch motiviert starten die Turnerinnen nach einer kurzen Oster-Pause nun in die Vorbereitung für die nächsten Wettkämpfe.




Bronze-Pokal für die Jüngste


Am ersten April-Wochenende starteten sechs unserer Turnerinnen beim Extertaler Schüli-Cup in Bösingfeld. Hier kämpfen Kinder bis 12 Jahre um die begehrten Pokale. Jeder Starter zeigt eine Pflicht- und eine Kürübung und die besten zehn Turner zeigen eine weitere Kür im Finale.



In der Altersklasse 2009 und jünger gingen Nele und Leni an den Start.
Für Nele war es der erste große Wettkampf und diesen hat sie sehr gut gemeistert: Mit Platz 11 verpasste sie nur knapp das Finale und konnte noch einige Turnerinnen hinter sich lassen.
Für Leni war es ihr Tag: Sie musste den Wettkampftag eröffnen und war dementsprechend nervös. Trotzdem gelangen ihre Pflicht und Kür so gut, dass sie vor dem Finale auf Platz 3 lag. Die Aussicht auf einen Pokal motivierte: Im Finale am Nachmittag zeigte Leni eine saubere Kür und erreichte mit ihrer persönlichen Höchstwertung den Bronzerang.

Die stärkste Konkurrenz hatten unsere Turnerinnen im Jahrgang 2007/2008: 26 Turnerinnen starteten in dieser Klasse. Aliya und Lea zeigten sehr gut geturnte Übungen, jedoch fehlten ihnen noch Punkte in der Schwierigkeit. Am Ende freute sich Aliya über Platz 19 und Lea über Platz 16.
Noch besser lief es für Karlotta Requardt: Sie turnte eine sehr gute Pflicht und eine Kür mit vier Salti. Nach einer guten Finalübung erreichte sie einen sehr guten 8. Platz.

Dass sauberes Turnen wichtiger ist, als eine hohe Schwierigkeit bewies Kiana Mentrup bei den Turnerinnen 2006: Nach Kür und Pflicht lag sie aufgrund einer sehr sauber geturnten, leichten Übung zu ihrer eigenen Überraschung auf Platz 4. Auch im Finale bewies sie Nervenstärke und ließ sich nicht entmutigen: Sie konnte ihre tolle Leistung aus dem Vorkampf wiederholen und erreichte einen hervorragenden 4. Platz.

Alle Turnerinnen erhielten tolle Urkunden und Medaillen. Trainerin Michaela und Henrieke, die als Betreuerin und Assistentin mit dabei war, waren mehr als zufrieden mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge.





Sonntag, 26. März 2017

Bezirks-Doppelminimeisterschaften in Neustadt a.Rbg.

Ein tolles Ergebnis auch an diesem Wettkampftag.

Lotti und Paula starteten bei den Schülerinnen E/F (JG 2008 und jünger) und zeigten gute Durchgänge.
Paula musste leider eine Nullwertung in Kauf nehmen, da sie nur mit einem Fuß auf dem Gerät landete und dieser Durchgang somit nicht gewertet wurde. Sehr schade, denn sie zeigte eine tolle Haltung und hätte durchaus ganz vorn mithalten können.
Lotti zeigte in dieser Altersgruppe die mit Abstand schwierigsten Sprünge und durfte sich daher am Ende über den Bezirksmeistertitel freuen, wenn auch die Konkurrentinnen ihr dicht auf den Fersen waren.

Marie startete mit 13 Turnerinnen im JG 2006/7. Trotz dreiwöchiger, krankheitsbedingter Trainingspause vor dem Wettkampf ging sie guten Mutes in den Wettkampf. Als vorerst Erstplatzierte erreichte sie das Finale und konnte dort mit sauberer Haltung den Sieg absichern.

Ronja startete im sehr leistungsstarken JG 2002/3 und zeigte sehr gute, sichere Übungen. Das sie es knapp nicht ins Finale schaffte, war für alle eine Überraschung. Dennoch kann Ronja mit ihren Sprüngen wirklich zufrieden sein - wir waren es jedenfalls ;).

Henrieke musste leider schon beim Einturnen auf Grund der Trainingsverletzung aus dem Wettkampf aussteigen.



Samstag, 25. März 2017

Drittplatzierte Schaumburger Sportlerin des Jahres in unseren Reihen

Unsere Henrieke hat es Dank der Stimmen vieler Freunde und Unterstützer geschafft:
Bei der Nacht des Sports im Bückeburger Rathaussaal wurde sie als
Dritte der Wahl der Schaumburger Sportlerinnen des Jahres 2016 geehrt.

Als I-Tüpfelchen obendrauf durfte sie zusammen mit Jan-Niklas Rolfes (Sieger der Sportler des Jahres - Turner bei der VT Rinteln) den Interviewgast des Abends Elisabeth Seitz, Deutschlands erfolgreichste Turnerin, interviewen und natürlich im Anschluss an die Veranstaltung ein gemeinsames Foto machen.

Den Rat, den sich Henrieke von Elisabeth Seitz holte, wenn Rückschlägen oder Verletzungen einen bremsen, den können sich vermutlich alle Turner gut als Leitspruch über die Tür hängen: "Come back stronger".

Ein toller Erfolg für Henrieke, die erst seit Herbst 2014 in unserer Abteilung trainiert.

Und vielleicht auch ein Ansporn an unsere vielen Turntalente ;) ...

Herzlichen Glückwunsch.

Hier gehts zum Zeitungsartikel:
http://www.szlz.de/startseite_artikel,-Ueberraschungssieger-_arid,2359421.html



Mittwoch, 15. März 2017

Rückblick Einzelmeisterschaften Land und Kreis

Auch den Artikel über die Landes- und Kreismeisterschaften wollen wir Euch nicht vorenthalten.
Unsere Mädels haben echt alles gegeben, einige das erste Mal neue Schwierigkeiten präsentiert, Nele hatte ihren allerersten Wettkampf ... aber lest selbst:


Freitag, 10. März 2017

Rückblick - Bezirks-Einzelmeisterschaftem

Wie versprochen, hier der erste Rückblick: auf die Bezirks-Einzelmeisterschaften

Schaumburger Zeitung, 10.03.2017

Sonntag, 5. März 2017

Drei Wettkämpfe in 8 Tagen liegen hinter uns.

Alle drei Meisterschaften haben unsere Mädchen erfolgreich absolviert ....

Bezirks-Einzelmeisterschaft:
JG 2008 und jünger: 3. Karlotta, 4. Paula, 7. Lea, 9. Aliya JG 2006/2007: 6. Marie JG 2002/2003: 9. Ronja, 11. Henrieke

Landes-Einzelmeisterschaft:
JG 2002/2003: 11. Henrieke Kreis-Einzelmeisterschaft:
JG 2009 und jünger: 2. Leni, 4. Nele
JG 2006 bis 2008: 1. Karlotta, 4. Paula, 5. Lea, 6. Kiana, 8. Aliya
JG 2002 bis 2004: 1. Henrieke

Der genaue Bericht folgt in Kürze, hier aber schon mal ein paar Bilder.
Und wie immer war unser Sponsor DRUCKHAUS (K-Design GmbH) quasi mit dabei.
Bezirks-Einzelmeisterschaft

Auf dem Weg zur Landesmeisterschaft

Kreis-Einzelmeisterschaft - unsere Fanbase mit starker männlicher Vertretung heute. ;)

Unsere Kleinsten waren Klasse.

Unsere Mittleren waren Klasse.

Unsere Große war Klasse.

Unser Team samt Trainerin ist Klasse! ;)